warning icon

Trainingsraumkonzept

In jeder Klasse und Schule gibt es Unterrichtsstörungen, auch und vielleicht in besonderem Maße an Förderschulen. Die Lehrpersonen reagieren dann auf diese Störungen und bemühen sich, ihre Unterrichtsvorhaben dennoch umzusetzen. Immer wieder ereignen sich neue Störungen und Konflikte und es geht viel Unterrichtszeit, pädagogische Energie und Lernwille verloren. Kurz:

  • Schüler, die lernen wollen, werden am Lernen gehindert.
  • Lehrer, die unterrichten wollen, werden am Unterrichten gehindert.


Dieser Herausforderung sind wir seit langer Zeit und erfolgreich mit unserem bewährten Trainingsraumkonzept begegnet, um den konstruktiven Umgang mit Konflikten zu ermöglichen und Zeit und Raum im Alltag zur Verfügung zu stellen, um gemeinsam mit den Schülern Problemlösungen bei Unterrichtsstörungen zu erarbeiten.

Für jeden Schüler gibt es folgende verbindliche Regeln, die in jedem Klassenraum und in jedem Fachraum vorhanden sind:

  • Jeder Schüler hat das Recht, ungestört zu lernen.
  • Jeder Lehrer hat das Recht, ungestört zu unterrichten.
  • Jeder muss die Rechte der anderen achten.



Wir haben in der Schule einen Trainingsraum eingerichtet, der in der gesamten Unterrichtszeit von Lehrern besetzt ist.
Verstößt ein Schüler unserer Schule gegen diese verbindlichen Regeln, entscheidet er sich bewusst gegen einen Verbleib in seiner Lerngruppe und wird dann mit einem entsprechenden Laufzettel mit einer prägnanten Beschreibung der Störung in den Trainingsraum geschickt.

Dort wird gemeinsam mit einem (bislang unbeteiligten) Trainingsraumlehrer das Ve-halten reflektiert und es werden verbindliche Absprachen erarbeitet. Erst danach ist eine Rückkehr in den Klassenverband möglich.
 
Wir erreichen durch dieses praxistaugliche und bewährte Konzept eine wesentliche Verbesserung der Atmosphäre im Unterricht und in der Schule, störungsfreien und damit effektiveren Unterricht für alle Lernwilligen und schließlich die Befähigung eines Großteils der Schüler zu eigenverantwortlichem Lernen und Handeln, vor allem hinsichtlich individueller Befähigungen zur Konfliktfähigkeit.

Lernprozesse im Trainingsraum

Schüler lernen, in eigener Verantwortung ihr Verhalten zu steuern und sich rücksichtsvoll zu verhalten. Das sind sogenannte Schlüsselqualifikationen, mit denen wir unsere Schüler im Hinblick auf die zukünftige Lebensbewältigung ausstatten möchten.